Baumberge


Die landschaftlich sehr reizvollen Baumberge bieten einige der höchsten Erhebungen der Region und waldige Passagen zwischen Nottuln, Havixbeck und Billerbeck. Der Longinusturm auf dem 186 Meter hohen Westerberg erlaubt einen der seltenen weiten Ausblicke in die Münsterländer Parklandschaft. Eine trotz ihrer Steigungen bei Radfahrern beliebte Strecke verbindet auf etwa 8 km zwei historische Ortschaften: Nottuln und Havixbeck.

In Nottuln ist die spätgotische Hallenkirche St. Martinus Ortsmittelpunkt und Bindeglied unterschiedlicher Stadträume: Im Norden der von unregelmäßig angeordneten Fachwerkhäusern gebildete Kirchplatz, mit Rasen, Hecken und alten Bäumen. Eine Blaudruckerei setzt die Tradition dieses regionaltypischen Stoffs fort. Ganz anders der von einer Allee und einem Bachlauf strukturierte Stiftsplatz mit einem einzigartigen Ensemble barocker Kuriengebäude im Süden der Kirche.

Havixbeck, wo sich alte und neue Architektur harmonisch verbinden und die alte Funktion als Marktstadt erhalten werden konnte, lädt zu einem "Stadtbummel" ein. Auch das Sandsteinmuseum (mit Atelier und Café) ist einen Besuch wert. In den Baumbergen wurden die Steine abgebaut, die viele Häuser, Schlösser und Kirchen im Münsterland so attraktiv machen.
 
Einen längeren Aufenthalt wert sind auch die Altstadt von Billerbeck, mit Ludgerusdom und Johanniskirche, mit vielen attraktiven Gebäuden, Brunnen und Plätzen und ihr Umland, u.a. mit der Kolvenburg, der Berkelquelle und der Benediktinerabtei Gerleve.
 
 

Links
Touristische Arbeitsgemeinschaft Baumberge
Münsterland: Höhe(n)punkte im Münsterland: die Baumberge
Münsterland virtuell

 
 

Map24