Stadtpark Lund


Prolog

 

Im Juni 2011 feierte der Stadtpark Lund seinen 100sten Geburtstag. Der Park entstand 1911 auf dem Gelände einer Industrie-, Handwerks- und Kunstausstellung, welches 1907 aufgegeben worden war. Seitdem wird der Park von den Bewohnern der Stadt Lund sehr geschätzt und intensiv genutzt.

Heute wird der Stadtpark durch unterschiedliche Gartenstile und durch vielfältige dendrologische und botanische Besonderheiten geprägt, die Zeugen der 100jährigen Entwicklungsgeschichte sind. Während im zentralen Bereich deutsche und französische Gestaltungselemente dominieren, präsentiert sich der restliche Park im englischen Stil mit größeren Baumgruppen und geschwungenen Wegen. Es wachsen mehr als 650 Bäume, sowohl exotische Arten (wie z.B. die farnblättrige Buche, roter Bergahorn, Kuchenbaum, Kobushi-Magnolien) als auch heimische Arten wie Buche und Linde. Zahlreiche Rosen, Staudenbeete und Beete mit Sommerbepflanzungen sorgen für farbliche Aspekte.

Im Jahr 2009 wurde von den Verantwortlichen der Stadt Lund der Beschluss gefasst, den schwedischen Landschaftsarchitekten Ulf Nordfjell mit der Ausarbeitung eines Entwicklungsplanes für den Stadtpark zu beauftragen und der Bevölkerung der Stadt Lund mit den ersten Umsetzungsschritten im Jahre 2011 ein besonderes Geschenk zu machen.

Diese Präsentation wird entsprechend des Fortschritts des Entwicklungsplans aktualisiert. Auch die Website www.lund.se informiert über aktuelle Entwicklungen im Rahmen der Aufwertung des Stadtpark Lund.