Schlosspark Bad Berleburg


Prolog

Bad Berleburg

Schloss Berleburg ist von einem weitläufigen Park umgeben, der in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts angelegt wurde.

Über einen seitlichen Zugang gelangt man vom Schlosshof durch ein schmiedeeisernes Tor in den ehemals barocken Kreuzgarten. Dieser Gartenbereich ist zur Parkstraße hin durch eine Kastanienallee und eine mit Sandsteinputti geschmückte Natursteinmauer begrenzt.

Von dem kleinen Pavillon im Kreuzgarten hat man einen schönen Ausblick auf den im Tal des Berlebachs gelegenen westlichen Park. Entlang der Schlossmauern einerseits und der mit Obstbäumen bestandenen Hängen andererseits zieht sich ein Weg, der immer wieder interessante Einblicke in den landschaftlich angelegten Park eröffnet. Das heutige Erscheinungsbild wird durch größere Rasenflächen, kleinere Teiche sowie üppige Staudenbeete bestimmt. Reizvolle Farbenspiele ergeben sich vor allem im Frühjahr zur Zeit der Rhododendronblüte und im Herbst, wenn das Laub der Japanischen Fächerahorne feuerrot leuchtet.