Gatton Park


Prolog

 

 

Die „Royal Alexandra and Albert School“ liegt in idyllischer Lage mitten im Gatton Park. Zu den markanten Landschaftselementen, die von ‘Capability’ Brown im 18. Jahrhundert um das Privathaus von Sir George Colebrooke geschaffen wurden, gehören Seen, Wasserläufe und Baumreihen.

Im 19. und frühen 20. Jahrhundert wurden die Gärten in der Nähe des Herrenhauses in den Stilrichtungen ihrer Zeit angelegt, darunter u.a. ein großer Steingarten, entworfen von James Pulham und Sohn sowie ein Japanischer Garten. Das Anwesen gehörte nun Sir Jeremiah Colman, dem bekannten Senfhersteller, der sich sehr für die Orchideenzucht interessierte. Daher gab es viele Gewächshäuser für Orchideen, Nelken und andere Pflanzen auf dem Gartengelände. Nach einem verheerenden Brand 1934 wurde das Haus wieder aufgebaut, doch die Familie Colman verließ den Ort. Nach dem Krieg wurde das Anwesen zum Standort der Royal Alexandra and Albert School.

Nach Jahren der Vernachlässigung werden die Gärten nun von einer kleinen ehrenamtlichen Gruppe liebevoll restauriert und gepflegt. Zwischen Februar und Oktober sind sie jeden ersten Sonntag im Monat nachmittags öffentlich zugänglich. Private Gruppen können auch außerhalb dieser Zeiten geführte Rundgänge buchen.