Schloss- und Auenpark Neuhaus


Prolog

 

 

 

Durch die Landesgartenschau im Paderborner Stadtteil Schloß Neuhaus entstand 1994 rund um das Schloss der heutige Schloss- und Auenpark. Die gesamte Parkanlage setzt sich aus dem teilrekonstruierten Schlosspark und dem Erholungsgebiet der ökologisch gestalteten Auenbereiche von Alme, Lippe und Pader zusammen.

Die Gräfte - der das Schloss umschließende Wassergraben –, die Teilrekonstruktion des historischen Barockparterres mit den begleitenden Lindenalleen und die historischen Gartenskulpturen vermitteln heute wieder einen nachhaltigen Eindruck von der Pracht der Gartenanlage zu Zeiten der Fürstbischöfe.

Entlang der Flussauen führt eine am Thema „Lebensraum Flussaue“ orientierte Grünverbindung - begleitet von Spielplätzen und Erlebnisräumen - aus dem Paderborner Stadtzentrum über Schloß Neuhaus bis hin zum Lippesee.