Die Gärten der Norton Priory


Prolog

 

 

Die eindrucksvollen Ruinen der Norton Abtei stammen aus dem 12. Jahrhundert und wurden im 18. Jahrhundert durch einen schönen, 1 Hektar großen, ummauerten Garten im georgianischen Stil ergänzt. Ein Hauch der Vergangenheit ist mit dem mittelalterlichen Kräutergarten des Klosters erhalten geblieben. Während der Reformation war die Abtei aufgegeben worden und verfiel. Erst der Kauf des Geländes durch die Familie Brook erweckte den Standort 1545 wieder zu neuem Leben.

Norton Priory ist vor allem für seinen ummauerten Küchengarten (Walled Garden) bekannt. Er befindet sich in der Nähe des Tudorhauses, das die Familie Brook um 1770 errichtete. Die Produktion von Obst und Gemüse leistete früher ihren Beitrag zur Selbstversorgung des Anwesens. Der Garten wurde in 1980er Jahren restauriert und ist ein gut gehüteter Geheimtipp in Cheshire.