Schlesischer Botanischer Garten


Prolog

Schlesischer Botanischer Garten

Eine Untersuchung des Naturpotenzials von 1996 zeigte, dass Mokre, ein Stadtteil von Mikołów, ein einzigartiges natürliches Umfeld besitzt. Dies war der Beginn des Schlesischen Botanischen Gartens (Śląski Ogród Botaniczny, Silesian Botanical Garden - SiBG), der 2002 durch das Umweltministerium eingerichtet wurde. Seitdem ist der SiBG im Erhalt der biologischen Vielfalt, in der Umweltbildung und in der Organisation von kulturellen Veranstaltungen der Woiwodschaft Schlesien engagiert.

2011 siedelte der Schlesische Botanische Garten auf ein ehemaliges Militärgelände am Sosnia Gora Hügel um. In den aufgelassenen Gebäuden entstanden ein Verwaltungszentrum, Konferenzräume, wissenschaftliche Laborartorien und die Bücherei, überragt von einem 14 Meter hohen Aussichtsturm, der einen wunderbaren Blick über Oberschlesien und die Beskiden bietet.

Das Zentrum ist von einem Park umgeben. Hier findet man Pflanzensammlungen über 20 Hektar sowie drei Kilometer Spazierwege und Lehrpfade. Der Park beinhaltet einen Spielplatz aus ökologischen und benutzerfreundlichen Materialien für Kinder aller Altersgruppen.