Naturerlebnisraum Rhade/Lembeck


Am Tor zwischen den Regionen Münsterland, Rheinland und Ruhrgebiet liegt im Gebiet der Flächenstadt Dorsten der Naturerlebnisraum Rhade / Lembeck.

Dieser Landschaftsraum hat sich, durch jahrhundertelange, bäuerliche Wirtschaftsweise beeinflusst, langsam von einer Naturlandschaft zu einer reich gegliederten Kulturlandschaft entwickelt.

Nach Herzenslust wandern oder Rad fahren durch Wälder und Wiesen, Auen und Felder – und dabei entdecken, was sehenswert ist: romantische Burgen und Schlösser, Windmühlen, Wassermühlen und Bauernhöfe in einer reizvollen Landschaft.

Die Landwirtschaft ist auch heute noch prägend für die Landschaft. Viele Landwirte suchen Alternativen zur immer stärkeren Technisierung und Rationalisierung. Die Direktvermarktung bietet hier eine gute Möglichkeit, die vor Ort erzeugten Produkte zum Verkauf anzubieten. Hofläden, Backhäuser und ein Bioladen verkaufen eine breite regionale Produktpalette aus eigener Herstellung.

Von den großen Städten des Ruhrgebietes ist es nicht weit zum „Naturpark Hohe Mark“: eine gewaltige grüne Lunge und ein ausgedehntes Freizeitgebiet. Kultur und Natur sind hier im Wechselspiel zu erleben.

Die bäuerliche Kulturlandschaft mit eingestreuten Hecken, Feldgehölzen, kleinen Heideflächen, Einzelgehöften und Dörfern bringt Abwechslung zum geschlossenen Forst. Lieblich wird die Landschaft durch fließende Gewässer: im Lippetal – deren Aue großflächig unter Naturschutz steht – in den Bachlandschaften der Stever, der Ijssel und der Bocholter Aa.

Ein Highlight für Freunde historischer Gärten und Parks ist Schloss Lembeck. Die landschaftlich gestalteten Gärten an diesem repräsentativen Wasserschloss laden zu jeder Jahreszeit zu einem eindrucksvollen Besuch ein.

Links
Schloss Lembeck
Geschichte Schloss Lembeck
Schloss Lembeck
Stadt Dorsten 
Naturpark Hohemark

Map24