Aachener Dreiländereck


Historische Pilgerwege

 


Die vielen Pilgerwege, die nach Santiago de Compostela in Spanien führen, sind das Ergebnis zahlloser Schritte reisender Menschen zu den heiligen Orten.

Diese Wege wiederzuentdecken ist eine mühsame Spurensuche, die die Jakobusgesellschaften aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland für ein Teilstück vom Niederrhein und Aachen bis zum Maastal durchgeführt hat.

Als Ergebnis dieser Arbeitsgemeinschaft sind die alten Wege als Hand- und Fußschrift des Menschen in der Landschaft wieder sichtbar geworden. Neue landschaftlich reizvolle Streckenführungen, die den Ansprüchen des heutigen Pilgers zu Fuß oder auf dem Fahrrad gerecht werden, sind entstanden und durch Beschilderung vor Ort kenntlich gemacht.


Der Karlsgarten, angelegt nach den Prinzipien des "Capitulare de villis" Karls des Großen, liegt im Gelände des historischen Guts Melaten. Es ist kein historischer Garten, vielmehr handelt es sich um eine historische Nachempfindung eines symmetrischen, formal geschnittenen Gartens mit zeitgemäßer Ausgestaltung. Die Kräuter, Stauden sowie Obst- und Fruchtgehölze sind in der Folge gepflanzt, wie es das Verzeichnis des Capitulare vorschreibt. In ihrer Bedeutung kommen die Pflanzen des Karlsgartens einer mittelalterlichen Apotheke gleich, zum Wohlbefinden der Menschen im Mittelalter. Der Karlsgarten in Aachen liegt an einer historischen Strecke der Jakobspilger im Rheinland.

Links:
Website des Landschaftsverband Rheinland LVR zu den Jakobswegen
Wikipedia: Jakobsweg nach Santiago de Compostela in Spanien
Karlsgarten in Melaten
Besucherinformationen