Steveraue zwischen Lüdinghausen und Olfen


Die Steveraue ist die landschaftliche Verbindungsachse zwischen den beiden münsterländischen Landstädtchen Lüdinghausen und Olfen mit ihren ganz unterschiedlichen Charakteristika.

Herausragende Sehenswürdigkeiten der Stadt Lüdinghausen sind die Burg Lüdinghausen mit der Borgmühle und die Burg Vischering. Burg Lüdinghausen wurde im 16. Jahrhundert zu der heutigen Renaissanceburg umgebaut. Burg Vischering ist die bedeutendste, best erhaltendste Burg des Münsterlandes und seit 1271 ununterbrochen im Besitz der Familie „Droste zu Vischering“. Beide Burgen liegen in direkter Nachbarschaft zum historischen Ortkern mit einem alten Marktbrunnen. Die Stever ist hier in drei Flussarme geteilt, um die Burgen und die ehemalige Stadtbefestigung mit Wasser zu versorgen.

Am Rande der Steveraue liegt zwischen beiden Städten Haus Sandhorst mit ausgedehnten Wäldern, die zum spazieren gehen einladen.

Auch der Dortmund-Ems-Kanal verbindet die beiden Städte. Östlich von Olfen quert der Kanal zweimal die Steveraue. Von der „Alten Fahrt“ sind heute noch der Damm und die denkmalgeschützten Brücken erhalten geblieben.

Nördlich der Stadt Olfen, östlich der Füchtelner Mühle, wurde in den letzten Jahren in der Steveraue eine große Fläche dem Naturschutz gewidmet. Durch die Beweidung mit unempfindlichen Heckrindern und Konikpferden entsteht ein vielfältiges Mosaik schutzwürdiger Lebensräume.

Links
Stadt Lüdinghausen
Burg Vischering
Burg Lüdinghausen - 360° Panorama
Alte Fahrt- Route Industriekultur
Stever Aue

 

Map24